Hilfreiche Tipps im "Corona Alltag"

Wir befinden uns aktuell in einer sehr herausfordernden Zeit! Ausnahmesituation beeinflussen unser Wohlbefinden und haben einen Einfluss auf die Psyche. Es gibt Strategien und Möglichkeiten, gut mit dieser Herausforderung umzugehen.

Versuchen Sie sich nicht von der Angst überfluten zu lassen, fokussieren Sie sich auf das Positive und machen Sie Humor zu Ihrem Begleiter.

 

Für Beratungen stehe ich gerne auch telefonisch und online zur Verfügung! Ein entlastendes Gespräch kann sehr hilfreich sein.

 

Allgemeine Tipps

 

Achtsamkeit im Medienkonsum

Information gibt Sicherheit. Zuviel und rund um die Uhr führt zu einem Overflow, verunsichert und überfordert.

 

Raus in die Natur

Frische Luft und Bewegung tut Körper, Geist und Seele gut. Gerade jetzt im Frühling gibt es viel zu sehen, entdecken und spüren. Vielleicht gelingt es die Welt achtsamer wahrzunehmen, denn wir alle haben mehr Zeit :-). Natürlich nur soweit das derzeit möglich ist, und nur alleine oder mit den "MitbewohnerInnen".

 

Zeit für Entspannung

Entspannung, Meditation & Stille tun gut. Nehmen Sie sich bewusst tägliche mind. 10 Minuten Zeit dafür.

Ich werde in den nächsten Tagen ein paar Übungen dafür ergänzen.

 

Tu dir Gutes

Achten Sie darauf, was Ihrem Körper und Ihrer Seele gut tut, das stärkt nachweislich das Immunsystem! Der Fokus auf das Positive tut jedenfalls gut :-)

 

Bleib in Kontakt mit deinen Lieben - Online!

Soziale Kontakte sind wesentliche, gerade in schwierigen Zeiten. Regelmäßiger Austausch mit Familie und Freunden gibt Halt.

 

Routine & Struktur

Rituale & Routine im Alltag sind stabilisierend und erdend.

Tagesstruktur gibt Sicherheit, besonders in Ausnahmesituation ist das wesentlich.

 

 

Tipps für das Leben mit Kindern in Quarantäne

 

Strukturierter Alltag

Rituale und Struktur sind für Kinder besonders wichtig. Überlegen Sie gemeinsam einen geregelten Alltag.

Dabei kann man Kinder integrieren und ihnen damit vermitteln, wie wichtig sie für das Familiensystem sind.

 

Fixe Lern- und Freizeit

Auch hier gilt, planen Sie gemeinsam (je nach Alter) mit Ihren Kindern einen Tagesplan. Diese Klarheit hilft der ganzen Familie.

 

Gemeinsame Aktivitäten

 

Machen Sie bewusst Dinge gemeinsam - spazieren gehen, Spiele spielen, basteln, malen, kochen... . 

 

Ruhezeiten

Achten Sie darauf, dass jedes (!) Familienmitglied Rückzugsmöglichkeiten und Ruhezeiten hat.

 

Bewegung

Soweit es möglich ist, gehen Sie raus in die Natur und sorgen Sie dafür, dass die Kinder Möglichkeit zur Bewegung haben.

 

Information & Medienkonsum

Erklären Sie den Kindern altersgerecht die Situation, sprechen Sie mit ihnen darüber und schauen sie gemeinsam passende (!) Nachrichten. Information schafft Sicherheit und nimmt Ängste. Auch hier gilt nicht zu viel!

 

Haben Sie Verständnis für Ihre eigenen Ängste, Gefühle und ein womöglich schwaches Nervenkostüm. Gestehen Sie das auch Ihrer/Ihrem Partner/In zu und ihren Kindern. Kinder sind sehr sensibel und spüren die Ausnahmesituation in der wir uns gerade befinden.